Lymphdrainage

 

Homeunsere Praxiswir bieten anaktuellesBilderLinkKarte

physiofritz@arcor.de

 

Lymphdrainage, wenn der Abfluss gestört ist.

 

Neben dem Blutkreislauf, gibt es noch ein zweites System in dem Flüssigkeit (Lymphe) transportiert wird.

Täglich gibt unser Blut ca.19 Liter Wasser in unser Körpergewebe ab, wovon 18 Liter nach dem Austausch wichtiger Substanzen wieder vom Blut aufgenommen werden. Der eine Liter der noch fehlt, wird von unserem Abwassersystem (Lymphsystem) aufgenommen, gesammelt und zum Herzen zurückgeführt.

Es gibt nun verschiedene Gründe, warum dieser Mechanismus gestört sein kann, Operationen, Schwellungen, Herzprobleme, mangelnde Bewegung, Venenprobleme u.s.w.

Bei Brustkrebs werden oft um eine weitere Streuung zu verhindern, die Lymphknoten der betroffenen Seite in der Achsel entfernt. Dies hat zur Folge, das die Lymphe aus dem Arm, nicht mehr richtig abfließen kann. Das Gewebewasser bildet einen Rückstau und der Arm schwillt an.

 

Bei der Lymphdrainage wird das Wasser mit Hilfe einer speziellen Massagetechnik zum Abfließen gebracht, der Arm entstaut und die Schwellung geht zurrück.

Diese Technik kommt z.B. auch nach einer Knie OP zum Einsatz, wenn auf Grund der Knieschwellung das Wasser aus dem Unterschenkel nicht abfließen kann.

 

 


Copyright(c) 2008 Physiofritz. Alle Rechte vorbehalten.